CHG Computer-Handels-Gesellschaft mbH - News / Allgemein / Windows 10 ab September für 5,90 Euro pro Monat

http://chg-computer.de/index.php?area=1&p=news&newsid=42


Sie befinden sich hier:  Startseite / News / Allgemein
Windows 10 ab September für 5,90 Euro pro Monat


Windows 10 ab September für 5,90 Euro pro Monat

Das angekündigte Abomodell für Windows 10 startet Anfang September auf dem deutschen Markt. Die Enterprise Edition des Microsoft-Betriebssystems kann dann für 5,90 Euro pro Monat gemietet werden.

Im Juli hatte Microsoft auf seiner weltweiten Partnerkonferenz erstmals Details zu seinem Mietmodell für Windows 10 verraten, nun sind die Details für den deutschen Markt bekannt. Das »Windows 10 Enterprise E3« genannte Abonnement ist hierzulande ab dem 1. September verfügbar und kann von interessierten Unternehmen über Partner aus dem Cloud Solution Provider-Programm (CSP) von Microsoft bezogen werden. Als UVP gibt der Software-Konzern 5,90 Euro pro Monat an.

Kunden, die das Angebot nutzen wollen, brauchen eine gültige Version von Windows 10 Pro mit installiertem Anniversary-Update. Über den Kunden-Login via »Azure Active Directory« lassen sich dann die bereits im System befindlichen Funktionen der Enterprise Edition aktivieren. Die Lizenz beziehungsweise das Abonnement hat eine Mindestlaufzeit von einem Jahr und kann auf fünf Geräten des Anwenders genutzt werden. Läuft das Abonnement aus, wird die Lizenz nach 90 Tagen automatisch auf Windows 10 Pro zurückgesetzt. Wichtige Daten und Funktionen werden laut Microsoft aber auch darüber hinaus im erhalten, falls das Abonnement später erneuert wird.

Mit dem Mietmodell adressiert Microsoft vor allem kleine und mittelständische Unternehmen. Diesen mache mach es »so einfach wie noch nie« Windows 10 Enterprise zu nutzen, sagt Markus Nitschke, Leiter des Geschäftsbereichs Windows bei Microsoft Deutschland. Allerdings können auch große Unternehmenskunden die Abonnements einsetzen – praktisch ist das beispielsweise in zeitlich begrenzten Projekten. »Mit Windows 10 Enterprise E3 tragen wir den gestiegenen Anforderungen moderner Unternehmen nach mehr Flexibilität und Sicherheit Rechnung«, so Nitschke.



DruckenDrucken | 26-08-2016, 13:44:00 | Jörg Fecke [CHG]